Als Personaler Konflikte steuern – Konfliktmanagement – Einleitung

Die Konfliktmanagementausbildung

Ausbildung “Als Personaler Konflikte steuern – Konfliktmanagement”

Ein angemessener Umgang mit Konflikten im Unternehmen kann enorme Potentiale frei setzen. Denn gut gelöste Konflikte können eine Quelle für Innovationen, Qualitätssteigerung, Personalbindung sowie Mitarbeiterzufriedenheit sein und letztendlich auch das Image als attraktiver Arbeitgeber erhöhen.

Somit lassen sich nicht nur Kosten sparen, sondern Ressourcen heben.

Doch was heißt angemessener Umgang? Manche Konflikte können “laufen gelassen” werden, andere wiederum bedürfen einer Entscheidung. Viele aber können mit Methoden wie Mediation, Moderation oder Coaching gelöst werden. Gut ist, das Zepter in der Hand zu behalten. Auch ein bewusst zugelassener Konflikt sollte noch gesteuert und beherrschbar bleiben und seiner Dynamik überlassen werden.

Gut reagieren zu können statt “Getriebener” zu sein, ist Ziel der Ausbildung. Sie können die Situation richtig einschätzen und die passende Intervention auswählen.

 

In unserer Ausbildung “Als Personaler Konflikte steuern – Konfliktmanagement” lernen Sie:

  • das Erkennen von Konfliktsituationen, “kalte” wie “heiße”, sowie den Eskalationsgrad und das Ableiten der passenden Maßnahmen
  • das Beitragen zur Entlastung und Entspannung durch gutes Zuhören
  • das Agieren als wichtiger Multiplikator für die Weiterentwicklung einer konfliktfesten Unternehmenskultur
  • die Steuerung von Konflikten, so dass sie einen Mehrwert für das Unternehmen schaffen