Beitrag im Magazin TRANSFER

Jonathan Barth

Kurz vor Weihnachten wurde unser EU-Projekt zur Förderung der Mediation in grenzüberschreitenden Erbstreitigkeiten im Magazin TRANSFER vorgestellt.

Hier geht’s zum Artikel

Im neuen Jahr wird das Projekt dann auch über eine eigene Website erreichbar sein. Die Studie befindet sich aktuell in der Durchführung. Im Rahmen der Untersuchung werden sowohl qualitative als auch quantitative Daten erhoben. Wenn Sie Experten im Bereich von grenzübersschreitenden Erbrechtsfällen kennen oder selbst zu diesem Personenkreis gehören, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme an Judith Pfützenreuter oder Jonathan Barth

Unabhängig von Ihrer Expertise können Sie jedoch an folgender 5-minütigen Umfrage teilnehmen.

 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.