Mediator Ausbildung mit Schwerpunkt Wirtschaft – Inhouse-Ausbildungen

Inhouse-Ausbildungen

Sie wollen Mediatoren als Gruppe, Inhouse oder für spezielle Anwendungsfelder ausbilden?

Wir konzipieren individuelle, maßgeschneiderte Ausbildungskonzepte für Unternehmen, Organisationen und Verbände.

Beispiel: Inhouse-MediatorInnen für die ZF Friedrichshafen AG

Angepasst an den Anforderungen der ZF Friedrichshafen AG haben wir eine Inhouse-Ausbildung konzipiert, an der Personalleiter, Sozialberater und Vertreter des Konzernbetriebsrates zu Mediatorinnen und Mediatoren ausgebildet wurden.

Damit steht der ZF Friedrichshafen AG ein qualifizierter Pool von Mediatorinnen und Mediatoren zur Verfügung. Außerdem können mediative Kompetenzen und Fähigkeiten in unterschiedlichsten Situationen gewinnbringend angewendet werden.

Die ZF Friedrichshafen AG zählt zu den drei größten Automobilzulieferern weltweit mit 230 Standorten und 138.000 Mitarbeitern in 40 Ländern.

(Ausbildungsteilnehmer der ZF Friedrichshafen AG, Februar 2016)

(Ausbildungsteilnehmer der ZF Friedrichshafen AG, Februar 2016)

Beispiel Mediator KOMPAKT Steinbeis für die APRAXA e.G.

In der APRAXA e.G. haben sich nahezu 750 mittelständische Anwaltskanzleien mit mehr als 2500 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten aus ganz Deutschland zusammengefunden.

Für die Mitgliedskanzleien haben wir ein spezielles Ausbildungskonzept „Mediator KOMPAKT“ entwickelt. Diese Kooperation ist durch eine praxisnahe, hochschulorientierte Ausbildung geprägt. Das Curriculum wurde speziell für diesen Kurs entwickelt und orientiert sich an den Bedürfnissen von Anwältinnen und Anwälten an eine Mediationsausbildung.

(Ausbildungsteilnehmer der APRAXA e.G.)

(Ausbildungsteilnehmer der APRAXA e.G.)

Für weitere Informationen nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.