Fortbildung: Als Personaler Konflikte steuern – Konfliktmanagement (m/w) (Steinbeis)

Fortbildung “Als Personaler Konflikte steuern – Konfliktmanagement” (m/w) (Steinbeis)

Ein angemessener Umgang mit Konflikten im Unternehmen kann enorme Potentiale freisetzen. Denn gut gelöste Konflikte können eine Quelle für Innovationen, Qualitätssteigerung, Personalbindung sowie Mitarbeiterzufriedenheit sein und letztendlich auch das Image als attraktiver Arbeitgeber erhöhen. Somit lassen sich nicht nur Kosten sparen, sondern Ressourcen heben.

Doch was heißt angemessener Umgang? Manche Konflikte können “laufen gelassen” werden, andere wiederum bedürfen einer Entscheidung. Viele aber können mit Methoden wie Mediation, Moderation oder Coaching gelöst werden. Gut ist, das Zepter in der Hand zu behalten. Auch ein bewusst zugelassener Konflikt sollte noch gesteuert und beherrschbar bleiben und seiner Dynamik überlassen werden.

Gut reagieren zu können statt “Getriebener” zu sein, ist Ziel der Ausbildung. Sie können die Situation richtig einschätzen und die passende Intervention auswählen.

Die Fortbildung Konfliktmanager (m/w) (Steinbeis) richtet sich an Personaler, Führungskräfte, Teamleiter und alle mit Personalverantwortung. Die Fortbildung umfasst insgesamt 48 Zeitstunden.

Inhalte

Modul 1: Konflikte kosten – Konflikte analysieren und bewerten

  • Kommunikation im Konflikt
  • Wie sich Mitarbeiter in Konfliktsituationen verhalten
  • Fragetechniken zur Konflikterfassung
  • Methoden der Konfliktdiagnosen

Modul 2: Konflikte lösen

  • Für weniger eskalierte Situationen
  • Für eskalierte Situationen
  • Auswahl der richtigen Intervention

Modul 3: Konflikte im Unternehmen managen

  • Alle im Boot? Wen bracht es, damit die Intervention greift?
  • Qualitätssicherung
  • Aufbau eines Konfliktmanagementsystems (Überblick)

Abschluss

Der Abschluss der Konfliktmanagementausbildung erfolgt mit einem Zertifikat der Steinbeis + Akademie an der Steinbeis-Hochschule.

Sie sind berechtigt, die Bezeichnung Konfliktmanager (m/w) (Steinbeis) zu führen.

Termine und Veranstaltungsort

Auf Anfrage:

info@steinbeis-mediation.com

Steinbeis-Beratungszentren GmbH
Steinbeis-Beratungszentrum Wirtschaftsmediation
Hohe Str. 11
D-04107 Leipzig

Investition in Ihre Fähigkeiten

Die Fortbildungskosten belaufen sich auf 2.618,00 EUR (inkl. 19% MwSt.)

Ihre Trainer

PD Dr. Gernot Barth  beschäftigt sich seit über fünfzehn Jahren wissenschaftlich und praktisch mit dem Thema Konflikt und arbeitet seitdem als Mediator, Supervisor, Trainer und Dozent. Er ist Direktor der Akademie für Mediation, Soziales und Recht und der IKOME® Dr. Barth GmbH & Co. KG. Seine Forschungsschwerpunkte sind Mediation, Konfliktverhalten und Beratung. Er ist zudem Vizepräsident und Geschäftsführender Vorstand des Deutschen Forums für Mediation DFfM e.V., der Dachorganisation für Mediation in Deutschland, Leiter des interkulturellen Zentrums und Herausgeber der Fachzeitschrift „Die Mediation“.

RA Bernhard Böhm – Master of Mediation, Mediator, Supervisor, Leiter des Beratungszentrums Wirtschaftsmediation. Er arbeitet seit Ende der 90iger Jahre als Mediator und ist Experte für Mediation und außergerichtliches Konfliktmanagement. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten zählt die Mediation, insbesondere innerhalb und zwischen Unternehmen sowie die Mediation im öffentlichen Bereich. Außerdem berät er Unternehmen bei der Umsetzung von innerbetrieblichen Konfliktmanagementsystemen.